CULTURE CHANGE MANAGEMENT 

HR Strategiemap

Mit der von uns entwickelten HR-Strategiemap verdeutlichen wir auf einen Blick, worauf es ankommt bei der Gestaltung von Unternehmenskultur und HR Management. Dabei haben wir sowohl die kulturellen Aspekte (graue Kreise) wie auch die Themen der HR Prozesse und Werkzeuge (rote Kreise) ins Visier genommen. Die HR Strategiemap fungiert dabei im Sinne einer Checkliste, mit der Unternehmen Ihre Reife bzgl. der HR Strategie ermitteln können. Zu jedem der grauen und roten Kreise sind individuelle Teilkonzepte erforderlich, die wir beispielhaft mit den Unterpunkten adressiert haben. Jeder dieser Unterpunkte dient als Anregung aus unserem „best practice“ Katalog. Die roten Unterpunkte können dabei auch als Kriterienkatalog für eine HRM Software fungieren.

Wir unterstützen Unternehmen dabei, auf Grundlage der HR Strategiemap ein individuelles Konzept zur Stärkung der Unternehmenskultur, zur Gestaltung wirksamer HR-Prozesse und zur optimalen HR Werkzeugunterstützung zu entwickeln.


Kulturelle Aspekte

Bei den kulturellen Themen der HR Strategiemap haben wir uns an dem Great Place to Work Modell des Kulturaudits orientiert, da wir dieses sowohl bei uns wie auch in vielen Kundenprojekten seit vielen Jahren anwenden.

 

Akquisition und Integration
Inspiration
Information
  • Wie teilen Führungskräfte den Mitarbeitern Informationen mit, die für deren Arbeit oder das Unternehmen und seine Entwicklung insgesamt relevant sind?
  • Wie fördern Führungskräfte eine Kultur der Offenheit und Transparenz?

 

Lesen Sie dazu mehr auf den folgenden Seiten:

Intranet

Transparenzgrundsätze

Open Book Management

Meetingstruktur und -Kultur

Mitarbeiterzeitschrift

Web Videobotschaften

Vorstandsgesprächskreise

Enterprise Social Media

Infotainment Events

Anerkennen
  • Wie zeigt das Unternehmen den Mitarbeitern Aufmerksamkeit und Wertschätzung?
  • Wie wird Anerkennung für gute Arbeit und besonderen Einsatz gezeigt?
  • Wofür wird den Mitarbeitern Anerkennung ausgesprochen?
  • Welche Personengruppen haben die Möglichkeit, Wertschätzung zu erfahren?
  • Wie können Mitarbeiter Ihren Kollegen Anerkennung ausdrücken?

Lesen Sie dazu mehr auf den folgenden Seiten:

Ehrungen

Leistungstransparenz

Peer to Peer Lobstelle

Faire Gehaltsfindung

Persönliche Anerkennung

Incentives für Außerordentliche Leistungen

Personalentwicklung

Zuhören
  • Welche Möglichkeiten können Mitarbeiter nutzen, um mit Führungskräften aller Ebenen zu kommunizieren, Feedback zu geben oder Fragen zu stellen?
  • Haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit Feedback zu geben?
  • Wie können Mitarbeiter eine negativ erlebte Situation ansprechen und Konflikte mit dem Vorgesetzten lösen?

Lesen Sie dazu mehr auf den folgenden Seiten:

Enterprise Social Media

Ideenmanagement

Innovation Camps

Check-Out-Analyse

Mitarbeiterfeedback

Zyklische Feedbackgespräche

Partizipative Leitbildentwicklung

Vorstandsgesprächskreise

Politik der Offenen Türen

Externes Konfliktcoaching

Entwickeln
  • Wie werden Mitarbeiter bei ihrer beruflichen Entwicklung und Laufbahn unterstützt?
  • Wie wird bei der Entfaltung individueller Stärken unterstützt?
  • Wie sieht das generelle Weiterbildungskonzept (Curriculum) aus?
  • Welche Mitarbeiter haben Zugang zu welchen Weiterbildungsmaßnahmen?

Lesen Sie dazu mehr auf den folgenden Seiten:

Mentoring

Ganzheitliches Ausbildungscurriculum

Individuelle Ausbildungsförderung

Corporate Volunteering

Potential- und Bedarfsermittlung

Job Rotation

Fürsorge
  • Wie wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglicht?
  • Wie wird die Balance zwischen Berufs- und Privatleben unterstützt?
  • Wie werden Mitarbeiter in individuellen Notsituationen unterstützt?
  • Wie wird die Gesundheit der Mitarbeiter gefördert?
  • Welche Mitarbeiter haben Zugang zu den Fürsorgeangeboten?

Lesen Sie mehr auf den folgenden Seiten:

Organisation haushaltsnaher Dienste

Beruf und Familie

Arbeit 4.0

Faire Gehaltsfindung

Unterstützung im Krisenfall

Gesundheitsförderung

Altersvorsorge

Arbeitsschutz

Work-Life Balance

Feiern und Teamgeist
  • Wie fördert das Unternehmen den Teamgeist und den Zusammenhalt unter den Mitarbeitern?
  • Wie wird Spaß an der Arbeit ermöglicht?
  • Wie werden Erfolge gefeiert?

Lesen Sie mehr dazu auf den folgenden Seiten:

Infotainment Events

Integration Ehemaliger

Chief Entertainment Officer

Teamsportgeräte im Büro

Gemeinsame Sportevents

Events

Beteiligen
  • Wie sieht das Vergütungssystem insb. in Bezug auf feste und variable Anteile aus?
  • Gibt es besondere Sozialleistungen für Mitarbeiter und wie sehen diese aus?
  • Gibt es im Unternehmen Prinzipien oder Maßnahmen, die für die Mitarbeiter ein gerechtes Verhältnis von Einsatz und Ertrag sicherstellen?
  • Wie seht die Corporate Social Responsabilty (CSR) Strategie des Unternehmens aus?
  • Welche CSR Projekte und Programme existieren im Unternehmen?
  • Welche Personengruppen können sich in CSR Projekte einbringen?

Lesen Sie mehr dazu auf den folgenden Seiten:

Beteiligung am Unternehmenserfolg

Prämiensystem

Corporate Volunteering

Faire Gehaltsfindung

Unternehmensanteile für Mitarbeiter

Sachbezüge

Dienstwagenregelung

Corporate Social Responsibility

Organisationsgrundsätze eines modernen Unternehmens
  • Sind agile Prinzipien und Methoden, z.B. Scrum, Kanban, Lean Management, Design Think u.Ä. etabliert?
  • Lebt das Unternehmen die Grundsätze von Transparenz und Partizipation?
  • Wie demokratisch ist das Unternehmen aufgestellt?
  • Wer entscheidet?
  • Wird Selbstorganisation und Dezentralität gefördert?
  • Ist die Produkt- und Dienstleistungsentwicklung konsequent kundenzentriert ausgerichtet?
  • Sind Benchmarking- und Forecastingprozesse etabliert?

Lesen Sie dazu mehr auf den folgenden Seiten:

Feedback Kultur

Entscheidungsfindung

Meetingstruktur und -kultur

Kooperationsanreize

Externes Benchmarking

Internes Benchmarking

Selbstorganisation

Dezentrales Business Development

Transparenz

Agile Planung und Forecasting

Partizipation

Qualitätsmanagement anhand von KPIs

Führungskräftekompetenzen
  • Sind alle Führungskräfte mit den Organisationsgrundsätzen eines modernen Unternehmens vertraut und können diese anwenden?
  • Wie wird Führungskräftenachwuchs erkannt und gefördert?
  • Leben die Führungskräfte eine Haltung der Konsequenz und Klarheit?
  • Verstehen alle Führungskräfte die Great Place to Work Grundsätze von Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist und wenden diese an?
  • Wie werden Führungskräfte gefunden und benannt?
  • Gibt es ein systematisches Führungskräfteentwicklungsprogramm mit individueller Förderung?
  • Wie wird mit nicht geeigneten Führungskräften umgegangen?

Lesen Sie mehr auf den folgenden Seiten:

Konsequenz und Klarheit

Kompetenz im Business Development

Resilienz

Entscheidungsfreude

Vorbild

Respektvoller Umgang

Agile Organisationskompetenz

Gesprächsführung

Umgang mit Feedback

Informationsbereitschaft und Transparenz

Feedback

Fairness

Identifikation

HR Prozesse und Werkzeuge

Bei den Themen der HR Strategiemap, die sich auf HR Prozesse und Werkeuge beziehen, orientieren wir uns insbesondere an den Auswahlkriterien für eine umfassende HRM Software. 

 

Personalplanung
  • Personalkostenplanung
  • Nachfolgeplanung
  • Organigrammerstellung
  • Personaleinsatz-Planung
  • Ausbildungsverwaltung
  • Organisationsentwicklung
Personalgewinnung
  • Recruitment/Bewerberverwaltung
  • Archivierung der Bewerberdaten
  • Bewerberpool & Bewerberhistorie
  • Stelleausschreibung / Vakanzmanagement
  • Vertragsmanagement
  • Bewerberassessment
  • Onlinebewerbung
  • Personalanforderung / Bedarfsmeldung der Vorgesetzten
Personalbetreuung
  • Employee Self Service
  • Zeitwirtschaft
  • Ersteinweisung
  • Mitarbeiterbefragung
  • Altersvorsorge
  • Wissensmanagement
  • Reisekostenabrechnung / Travelmanagement
  • Manager Self Service (MSS)
  • Vorschlagswesen / Ideenmanagement
  • Sozialleistungsmanagement
  • Jobhistorie
  • Altersteilzeit
  • Gehaltsmanagement / Entgeldabrechnung
  • Personalstammdatenverwaltung % Digitale Personalakte
  • Leihgabenmanagement
  • Bonus- & Provisionsabrechnung
Personalentwicklung
  • Mitarbeiterbewertung/Leistungsbeurteilung
  • Digitale Bibliothek
  • Karriereplanung
  • Veranstaltungshistorie
  • Virtual Classrooms
  • Internet Based Training (IBT)
  • Computer Based Training (CBT)
  • Führungskräfteentwicklung
  • Potentialanalyse / Talentmanagement
  • Schulungsplanung / Seminarverwaltung
  • Skillmanagement
  • E-Learning Portal
  • Audio- & Videoconferencing
  • Raum- und Materialverwaltung
  • Mitarbeitergespräch (Zielvereinbarungen etc.)
  • Zertifizierung & Nachweismanagement
Personalaustritt
  • Standardisierte Exitinterview
  • Handover
  • Know-how Management
  • Alumni-Management
  • Zeugniserstellung

 

Nur, wenn Unternehmenskultur, HR-Prozesse und HR-Werkzeuge optimal zusammenspielen, kann man von einer effizienten und zukunftsorientierten HR-Strategie sprechen. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten.




HR-Strategiemap bestellen

als DIN-A-0 Poster für Ihr Büro oder digital als PDF


Kulturelle Aspekte im Selbstaudit prüfen – der noventum Unternehmenskulturcheck

Der noventum Unternehmenskulturcheck ermöglicht Anwendern im Selbstaudit zu prüfen ob sie an alle unternehmenskulturellen Aspekte gedacht haben und ob sie bei der Ausgestaltung der Themen die gewünschte Qualität erzeugen können.

Zur Zielgruppe des Unternehmenskulturchecks zählen Organisationsverantwortliche
wie z. B., Geschäftsführer, Personalleiter und Organisationsleiter.

CULTURE CHANGE MANAGEMENT

Ein Service der
noventum consulting GmbH

Copyright © 2018 - noventum consulting